Über mich

Philosophin. Personalerin. Coach

Wenn ich auf meine eigene Lebensgeschichte bis zum heutigen Tag blicke, verstehe ich sehr gut, warum mich mein Job als Coach so unglaublich erfüllt.

Von Sinn, Lebensgeschichten und der Frage nach dem WARUM

Die Frage nach dem WARUM hat mich schon seit jeher fasziniert und fand Jahre später seinen natürlichen Weg in mein Philosophie und Germanistik-Studium.

Germanistik, weil das Auseinandersetzen mit Sprache und Semantik, der Blick auf Geschichten und die Interpretation von Erzähltem eine Weise für mich darstellten, die Poesie des Lebens zu greifen - und somit dem WARUM näher zu kommen.

... über Empathie und Persönlichkeitsentwicklung

Empathie als eine meiner größten Stärken wurde mir zuallererst im privaten Kontext deutlich: 

Ich teilte meine Gedanken zu Sinn und Glück mit meinem Umfeld. Ebenso mein Hadern, meine Zweifel und meine Narben.

Im Mitteilen wurde mir die Kraft bewusst, die entsteht, wenn Menschen sich auf einer tieferen Ebene begegnen und verstehen. Ich stellte zum einen fest, dass sich im Mitteilen selbst bereits die Lösung herauskristallisierte. Zum anderen, wie im Mitteilen ein Entwicklungsprozess im Gegenüber angeregt wurde, der sich auf mich übertrug. 

... hin zur Wirtschaft: Erfüllung und Erfolg im Job

Nach dem Studium wollte ich diese abstrakten theoretischen Ansätze mit praktischen wirtschaftlichen Komponenten verknüpfen.

Als Personalerin fand ich die für mich perfekte Mischung: Die Philosophie in der Unternehmenskultur als Träger der Unternehmenswerte. Die Empathie und Persönlichkeitsentwicklung in der Betreuung und Beratung von Führungskräften und Mitarbeitern in ihren Entwicklungsthemen.

 

Die Frage nach dem WARUM entdeckte ich für mich als entscheidende Frage, um an das - häufig versteckte, schlummernde - Potenzial der Menschen zu kommen. 

Ich stellte fest, wie wichtig es für die private und berufliche Erfüllung ist, das persönliche WARUM zu kennen und zu leben.

Indem ich mich als Coach und Berater selbständig gemacht habe, lebe ich mein ganz persönliches WARUM:

Mich erfüllt es, Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen und sie ihre einzigartigen Stärken und ihr Potenzial bewusst werden zu lassen - was wiederum meine Coachees erfüllt.

Ich wachse in dem Maße, wie die Menschen in meinen Coachings wachsen, deren Leben ich berühren darf.

... und neben dem Job als Coach?

Ich liebe meinen Beruf. Meine Tätigkeit gibt mir den Raum, so viel von mir authentisch zu geben, dass ich meinen Job nicht als etwas Getrenntes empfinde, sondern als Teil von mir.

Darüber hinaus liebe ich es, Zeit mit meiner Familie zu verbringen, im Grünen zu sein, Yoga zu machen, zu meditieren, interessiere mich aber auch für japanische Kampfkünste und reise unglaublich gern.